Webinare beim BAV Institut 2020

Mit Webinaren bietet das BAV Institut erstmals die Möglichkeit an, einfach und bequem vom eigenen Computer Hygieneschulungen oder Seminare zu besuchen.

 

Aktuelle Termine

19.05.2020: Der Konservierungsbelastungstest bei kosmetischen Mitteln und Arzneimitteln
Referentin: Anne Steinberg, Stellv. Leitung Kundenberatung BAV Institut

  • Definition Konservierungsbelastungstest
  • Wann ist diese Prüfung erforderlich?
  • Testablauf: Methoden, Durchführung, Auswertung etc.

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

20.05.2020: Listeria monocytogenes: Challengetests und mathematische Vorhersagemodelle
Referent: Paul Andrei, Geschäftsführer BAV Institut

  • Was steckt dahinter?
  • Rechtliche und fachliche Hintergründe
  • Möglichkeiten und Grenzen

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

26.05.2020: Mikrobiologische Anforderungen an Wasser in Kosmetik- und Arzneimittelbetrieben
Referentin: Nadine Mühle, Kundenberatung BAV Institut

  • unterschiedliche Methoden und Probenahmeverfahren
  • Beurteilung der Ergebnisse
  • Legionellen

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

27.05.2020: Melde- und Informationspflichten bei mikrobiologischen Eigenkontrollen
Referent: Dirk Lorenz, Key Account Manager BAV Institut

  • Welche gesetzlichen Melde- und Informationspflichten sind bei mikrobiologischen Eigenkontrollen zu berücksichtigen?

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

27.05.2020: Umgebungsuntersuchungen auf SARS-CoV-2 - Informationen und Erkenntnisse
Referent: Paul Andrei, Geschäftsführer BAV Institut

  • Ziel und Aussagekraft der Umgebungsuntersuchungen
  • Durchführung
  • Erkenntnisse aus den Ergebnissen
  • Erste Erfahrungswerte

Uhrzeit: 14 bis 15 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

28.05.2020: Mikrobiologische Stabilität von Kosmetika
Referent: Dr. Bernhard Fellenberg, Business Development & Scientific Manager BAV Institut

  • Regularien und Vorgaben
  • Konservierungsbelastungstest als etabliertes Prüfverfahren
  • Messunsicherheit & Sonderfälle

Uhrzeit: 11 bis 12 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

03.06.2020: Mikrobiologische Anforderungen an WPR-Produkte
Referentin: Joelle Nussbaum, Leitung Kundenberatung BAV Institut

  • gesetzliche Grundlagen
  • Mikrobiologisches Qualitätsmanagement
  • Methoden, Grenzwerte und mögliche Fehler

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

04.06.2020: Das BAV Probenportal – Modernes Datenmanagement für Ihre Laborergebnisse – nur für BAV Kunden
Referentin: Anne Steinberg, Stellv. Leitung Kundenberatung BAV Institut

  • Probenregistrierung im Portal
  • Ergebnisse und individuelle Kundeneinstellungen
  • Auswertungen & Statistik

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: kostenlos

09.06.2020: STEC/VTEC in pflanzlichen Lebensmitteln
Referentin: Sabrina Vallicotti, Teamleitung Kundenberatung BAV Institut

  • Auftreten, gesetzliche Kriterien und Empfehlungen zur Beurteilung von Ergebnissen
  • Fallbeispiel: Mehle

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.


16.06.2020: Grundlagen Nahrungsergänzungsmittel
Referent: Joachim Eitel, Kundenberatung BAV Institut

  • Rechtliche Einstufung
  • Strategien zur mikrobiologischen und chemischen Prüfung

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

17.06.2020: Erstmaliges Inverkehrbringen von Kosmetika - was ist zu beachten?

Ein Webinar für Start-ups
Referent: Dr. Bernhard Fellenberg, Business Development & Scientific Manager BAV Institut

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Melde- und Dokumentationspflichten
  • stoffliche Vorgaben

Uhrzeit: 11 bis 12 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

23.06.2020: Die Aufmachung eines Nahrungsergänzungsmittels
Referent: Dr. Boris Riemer, Seitz & Riemer Rechtsanwälte

  • Anzeigepflicht gegenüber der Behörde
  • Geltungsbereich der LMIV
  • Besonderheiten durch die NemV
  • Abgrenzung zum Arzneimittel

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

30.06.2020: Nahrungsergänzungsmittel: Werbung und Health Claim Verordnung
Referent: Dr. Boris Riemer, Seitz & Riemer Rechtsanwälte

  • Anwendungsbereich
  • Nährwertbezogene/Gesundheitsbezogene Angaben
  • Allgemeines Wohlbefinden
  • Bedeutung für die Pflichtkennzeichnung

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

07.07.2020: Vermarktung von NEM: Fehlerquellen bei der Gestaltung eines Online-Shops
Referent: Dr. Boris Riemer, Seitz & Riemer Rechtsanwälte

  • Produktdarstellung: Pflichtangaben
  • Grundpreisangabe
  • Widerrufsrecht

Uhrzeit: 10 bis 11 Uhr
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

 

Für die Anmeldung senden Sie bitte Ihre Kontaktdaten an info@bav-institut.de.

Sie erhalten dann vor dem Termin Ihre persönlichen Zugangsdaten sowie weitere Informationen zu der Teilnahme.

 

Aufgezeichnete Online Seminare

Sollten Sie an einem der Themen interessiert, aber zu dem angebotenen Termin keine Zeit haben, können Sie die Inhalte der Online Webinare / Seminare zu einem späteren Zeitpunkt aufrufen.

Klassische Hygieneschwachstellen in der Kosmetikindustrie
Referent: Joelle Nussbaum, Leitung Kundenberatung BAV Institut
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

Lebensmittelsicherheit - mikrobiologische Risiken
Referent: Madeleine Schwarz, Kundenberatung BAV Institut
Preis: 79,- € zzgl. MwSt.

Mikrobiologische Produktsicherheit von Kosmetika
Referent: Dr. Bernhard Fellenberg, Kundenberatung BAV Institut
Preis: 79,-€ zzgl. MwSt.

Für die Anmeldung senden Sie bitte Ihre Kontaktdaten an info@bav-institut.de.
Sie erhalten dann vor dem Termin Ihre persönlichen Zugangsdaten sowie weitere Informationen zu der Teilnahme.

 

Tentamus Academy - Programm 2020

Anbei finden Sie das interessante Seminarprogramm der Tentamus Akademie für das Jahr 2020.

Termin

Veranstaltung

Standort

25.05.

Aktuelle Informationen zum IFS Food V7

online

26.06.

Angepasste Anforderungen des IFS Broker V3

Planegg-Martinsried online

03.07.

Aktuelle Informationen zum IFS Food V7

online

06.07

Anforderungen an das Assessment nach  IFS  Gobal Markets Food

Planegg-Martinsried

08.07.

Interner Auditor mit Übungen nach ISO 19011

Planegg-Martinsried

09.07.

Der  Hygieneblick  in  Ihr Unternehmen  mit  Filialnetz (LEH, Bäckerei, Metzgerei…)

Planegg-Martinsried

15.07.

Food Fraud,  Anforderungen der GFSI,  Info- Veranstaltung

Planegg-Martinsried

28.07.

Blick  auf  die häufigsten Abweichungen  aus  BRC  Audits

Planegg-Martinsried

29.07.

Allergene  und  Food Fraud, Anforderungen  der  GFSI und praktische  Umsetzung

Planegg-Martinsried

30.07.

Blick auf die häufigsten Abweichungen aus IFS/BRC Audits

Planegg-Martinsried

31.07.

Angepasste Anforderungen des IFS Food V7

Planegg-Martinsried

02.10.

GFSI: Welche Laboranalysen sind gefordert, wie werden Berichte ausgewertet, was bedeuten die Ergebnisse?

Planegg-Martinsried

14.10.

Root Cause Analysis/ Ursachenanalyse (Anforderungen der GFSI) mit praktischen Übungen

Planegg-Martinsried

15.10.

Interner Auditor mit Übungen nach ISO 19011

Planegg-Martinsried

16.10.

Aktuelle Informationen zum IFS Food V7

online

23.10.

HACCP-Training (GFSI-Anforderungen) und praktische Übungen

Planegg-Martinsried

weitere Informationen finden Sie hier


Seminare 2020

Seminar „Listerien-Management in der Lebensmittelkette – Vermeidung, Bekämpfung und rechtliche Konsequenzen“

Am 24.09.2020 bietet die sicw Forum UG gemeinschaftlich mit dem BAV Institut GmbH das Seminar „Listerienmanagement in der Lebensmittelkette – Vermeidung, Bekämpfung und rechtliche Konsequenzen“ in Offenburg an.

Im Rahmen der Seminarveranstaltung erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die gesetzlichen Anforderungen an ein funktionierendes Listerienmanagementsystem aus rechtlicher, sachverständiger und amtlicher Sicht sowie unter Berücksichtigung der hierzu ergangenen Rechtsprechung.

Vermittelt wird unter anderem, welche Schlussfolgerungen aus den Untersuchungsergebnissen auf Listeria monocytogenes zu ziehen sind. Darüber hinaus wird anhand von praktischen Fällen erläutert, welche Fehler im Rahmen eines Listerienmanagements, insbesondere in Hinsicht auf die Umgebungsuntersuchungen, vermieden werden sollen.

Weiterhin wird den Teilnehmern erläutert, welche Handlungsoptionen bei einem positiven Nachweis von Listeria monocytogenes in Ready to Eat-Produkten verbleiben, um einerseits ein hohes Maß an Verbraucherschutz zu gewährleisten und andererseits materielle Schäden etc. gering zu halten.

Seminarprogramm und Anmeldung

 


Weitere Seminare und Veranstaltungen