Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 25.04.2018

Lebensmittelunternehmer in der Pflicht - Neue Acrylamid-Verordnung

Die Verordnung verpflichtet Lebensmittelunternehmer, je nach Art ihres Betriebs verbindliche Maßnahmen zur Reduzierung des Acrylamidgehalts zu ergreifen.

weiterlesen


aktualisiert am 24.04.2018

Tentamus Seminar "Food Fraud" am 12.06.2018 in Berlin!

Das Thema Lebensmittelbetrug oder auch „Food Fraud“ hat in den letzten Jahren verstärkt Aufmerksamkeit seitens Behörden und Verbraucherorganisationen erregt. Das eigens gegen Lebensmittelverfälschung und -betrug gegründete Tentamus Center for Food Fraud (TCF²) lädt Sie im Sommer 2018 zu einem Seminar nach Berlin ein.

weiterlesen


aktualisiert am 24.04.2018

Update zur Kennzeichnung primärer Zutaten

Die Durchführungsverordnung zur Kennzeichnung primärer Zutaten in Lebensmitteln ist endgültig beschlossen worden. Beginn wird der 01. April 2020 sein.

weiterlesen


aktualisiert am 23.04.2018

Hamburger Hygienesiegel für Lebensmittelbetriebe

Die Stadt Hamburg plant die Einführung eines Hygienesiegels. Ziel ist es auf freiwilliger Basis die Ergebnisse der amtlichen Überwachung in Lebensmittelbetrieben zu veröffentlichen, um Verbrauchern mehr Transparenz zu verschaffen.

weiterlesen


aktualisiert am 20.04.2018

Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche in Deutschland - Bericht des BVL und RKI

Auf Grundlage der gesammelten Daten wird seit 2015 durch RKI und BVL jährlich ein gemeinsamer Bericht publiziert. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 397 lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche an das RKI bzw. an das BVL übermittelt.

weiterlesen


aktualisiert am 19.04.2018

Untersuchungen zur mikrobiellen Belastung von Sprossen

Im Institut für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse durchgeführte Untersuchungen zur mikrobiellen Belastung von Sprossen aus dem Lebensmitteleinzelhandel zeigten hohe Gesamtkeimzahlen an aeroben mesophilen Keimen. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.04.2018

Lebensmittelfälschungen werden nun noch stärker überwacht

Das Nationale Referenzzentrum für die Echtheit und Integrität der Lebensmittelkette geht gemeinsam mit den Chemischen Untersuchungsämtern der Bundesländer und anderen Organisationen gegen Lebensmittelfälschung vor.

weiterlesen


aktualisiert am 18.04.2018

Infektionen durch Listeria monocytogenes nehmen bei gefährdeten Gruppen zu

Ein neues Gutachten der EFSA-Sachverständigen kommt zu dem Schluss, dass Infektionen durch Listeria monocytogenes bei gefährdeten Gruppen zunimmt.
 

weiterlesen


aktualisiert am 18.04.2018

Mikrobiologische Eigenkontrollen bei der handwerklichen Herstellung von Speiseeis

Mikrobiologische Eigenkontrollen bei der handwerklichen Herstellung von Speiseeis sind angesichts der vorherrschenden Unterschiede innerhalb der EU wohl ein adäquates Mittel um sich abzusichern.

weiterlesen


aktualisiert am 17.04.2018

Mikrobiologische Belastung von Humanpathogenen in der Lebensmittelkette Salat

Das Max Rubner-Institut hat die mikrobiologische Belastung von Humanpathogenen in der kompletten Produktions-/Lebensmittelkette Salat untersucht und analysiert. Wissenslücken über die Eintragswege und Vorkommen der humanpathogenen Mikroorganismen wurden in Kooperation mit einem Salathersteller versucht zu schließen.

weiterlesen