News

aktualisiert am 02.06.2020

Akkreditierte mikrobiologische Untersuchung von Medizinprodukten

Seit einiger Zeit bietet das BAV Institut neben der akkreditierten Prüfung von Kosmetika, Arzneimitteln und Lebensmitteln auch die mikrobiologische Untersuchung von Medizinprodukten als akkreditierte Prüfleistung an.

weiterlesen


aktualisiert am 30.05.2020

Einsatz von Desinfektionsmitteln im Privathaushalt, in der Lebensmittelproduktion und im Lebensmitteleinzelhandel in "Corona-Zeiten"

Am 28.05.2020 hat das BfR die Mitteilung Nr. 024/2020 zum Einsatz von Desinfektionsmitteln im Privathaushalt, in der Lebensmittelproduktion und im Lebensmitteleinzelhandel in "Corona-Zeiten" veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 29.05.2020

BMEL: Verbot von Süßungsmitteln in Säuglingstees wird in Fruchtsaftverordnung aufgenommen

Im Rahmen der Reduktions- und Innovationsstrategie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirdschaft (BMEL) soll in Zukunft der Einsatz von Süßungsmitteln wie Zucker, Honig oder Fruchtsaft(konzentraten) in so genannten Säuglings- oder Kleinkindertees verboten werden.

weiterlesen


aktualisiert am 28.05.2020

Alle Shiga-Toxin-produzierenden Escherichia coli (STEC) -Subtypen sind pathogen

Die Pathogenitätsbewertung von „Shiga-Toxin produzierendem Escherichia coli (STEC) und das Risiko der öffentlichen Gesundheit durch Kontamination von Lebensmitteln mit STEC“ aus dem Jahr 2013 wurde kürzlich von der EFSA überprüft. Basierend auf der Bewertung wurde der Schluss gezogen, dass alle STEC-Stämme beim Menschen pathogen sind, zumindest Durchfall verursachen können und dass alle STEC-Subtypen mit schwerer Krankheit assoziiert sein können (definiert als blutiger Durchfall (BD), hämolytisches urämisches Syndrom (HUS) und / oder Krankenhausaufenthalt).

weiterlesen



aktualisiert am 26.05.2020

Neues Frage-und-Antwort-Dokument zur Meldung von schwerwiegenden Vorkommnissen bei Medizinprodukten

Bereits seit Januar 2020 müssen Hersteller von Medizinprodukten für Meldungen von Incidents (Vorkommnissen)  beim BfArM ein spezielles Template der EU verwenden.

weiterlesen


aktualisiert am 26.05.2020

Neu: Untersuchungen von Gesichtsmasken auf Coronavirus SARS-CoV-2

Menschen die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, können das Virus durch Tröpfchen beim Ausatmen, Sprechen, Husten oder Niesen übertragen. Das Tragen von Mund-Nase-Schutzmasken oder anderen Atemschutzmasken soll die Ausbreitung des Coronavirus reduzieren.

Studien haben gezeigt, dass in den Masken infizierter Personen die Viren nachweisbar sind. Zum Schutz einer weiteren Ausbreitung von COVID-19 bietet das BAV INSTITUT ab sofort neben anderen Oberflächenuntersuchungen auch die Prüfung von getragenen oder wieder aufbereiteten Gesichtsmasken auf den Coronavirus SARS-CoV-2 an. Das entsprechende Probenahme-Set kann beim BAV INSTITUT, einem Labor der Tentamus-Laborgruppe, ab sofort bestellt werden.

weiterlesen


aktualisiert am 25.05.2020

Ochratoxin A – Bewertung des gesundheitlichen Risikos

Kürzlich hat die EFSA ihre Stellungnahme aus dem Jahr 2006 zu Ochratoxin A (OTA) in Lebensmitteln aktualisiert. OTA ist ein Mykotoxin, welches von Schimmelpilzen der Gattungen Aspergilllus und Penicillium produziert wird und in den meisten Lebensmittelkategorien anzutreffen ist. Vor allem in Getreide, Trockenobst aber auch in Kaffee und Wein wird OTA regelmäßig nachgewiesen.

weiterlesen


aktualisiert am 22.05.2020

Coronavirus: 2. Pandemie-Gesetz ohne Änderung des § 43 IfSG

Eine Flexibilisierung der Erstbelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz ist nun leider doch vom Tisch.

weiterlesen


aktualisiert am 22.05.2020

"HELDENPRODUKTE" aus der Ortenau

Auf einer neuen Plattform mit dem Namen "Heldenprodukte" präsentiert die Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) systemrelevante Produkte aus der Ortenau. Die WRO stellt die Produkte ihrer Mitgliedsunternehmen vor unter www.heldenprodukte.de.

weiterlesen