News

aktualisiert am 07.04.2022

Safety Gate Warnmeldungen Kosmetik – März 2022

Auch im März wurden wieder mehrere kosmetische Produkte über das Schnellwarnsystem der EU gemeldet. Die betroffenen Produkte entsprechen nicht der europäischen Kosmetikverordnung VO (EG) 1223/2009 und werden vom Markt zurückgerufen bzw. zurückgenommen.

weiterlesen


aktualisiert am 06.04.2022

Früchtetees im Ökotest - Analyse auf Pestizide, Ochratoxin A, Cadmium, Blei und Pyrrolizidinalkaloide

In der Ausgabe von Öko-Test im März 2022 wurden 20 nicht-aromatisierte Früchtetees getestet. Darunter tragen 15 Tees ein Biosiegel und 5 stammen aus konventioneller Herstellung.

weiterlesen


aktualisiert am 05.04.2022

Neue SCCS Opinions Kosmetik zu Methyl Salicylate und Kojisäure

Kürzlich wurden zwei neue Opinions des SCCS (wissenschaftlicher Ausschuss der EU für Kosmetika) veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 04.04.2022

Verordnung (EG) 1881/2006 – neue Höchstmengen für Blausäure (Cyanid) geplant

Von Seiten der Europäischen Kommission liegt ein Verordnungsentwurf zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 in Bezug auf Höchstmengen für Blausäure (auch bekannt als Cyanid) in verschiedenen Lebensmitteln vor.

weiterlesen


aktualisiert am 01.04.2022

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln bei kosmetischen Mitteln und Rohstoffen

Bei Verwendung pflanzlicher Inhaltsstoffe wie Kräuter, Öle, Fette usw. als Rohstoffe können Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Pestizide) in Kosmetika gelangen. Aufgrund der Tatsache, dass vermehrt pflanzliche Inhaltsstoffe für Naturkosmetika in den Markt kommen, ist diese Fragestellung sehr aktuell.

weiterlesen


aktualisiert am 31.03.2022

Oregano: Pyrrolizidinalkaloide, Pestizide und Verfälschungen; ein Update des CVUA Stuttgart

In Ihren Untersuchungen aus dem Jahr 2019 deckte das CVUA Stuttgart einige Problemfelder bei gerebeltem Oregano auf. 

weiterlesen


aktualisiert am 30.03.2022

Gesetze, Leitsätze und Richtlinien: Welche Vorgaben müssen zur Bezeichnung von Lebensmitteln beachtet werden?

Ein wichtiger Bestandteil der Kennzeichnung von Lebensmitteln ist die Bezeichnung des Lebensmittels. Bei der Wahl dieser Bezeichnung sind viele Vorschriften zu beachten. Zunächst sind hier natürlich die europäischen und nationalen rechtlichen Vorschriften zu beachten.

weiterlesen


aktualisiert am 29.03.2022

INCI Datenbank - Berücksichtigung der Inhaltsstofe im Rahmen der Analysen

ie Inhalts­stoffe von kosme­ti­schen Produkten werden nach einer inter­na­tio­nalen Verein­ba­rung gekenn­zeichnet, der soge­nannten INCI.

weiterlesen


aktualisiert am 28.03.2022

Lebensmittelwarnungen Februar 2022 – Salmonellen in Garnelen, Erdmandelmehl, Haferriegel und Pistaziencreme

Die Meldungen auf www.lebensmittelwarnung.de geben einen guten Überblick zu aktuellen Problemfällen im Zusammenhang mit Lebensmitteln.

weiterlesen


aktualisiert am 25.03.2022

Rohstoffknappheit bei Sonnenblumenöl führt zu Problemen bei der Lebensmittelkennzeichnung

Aufgrund des Kriegs zwischen Russland und der Ukraine kommt es aktuell zu einer Rohstoffknappheit vor allem bei Sonnenblumenöl.

Der Lebensmittelverband schilderte in einem Schreiben an das BMEL, dass neues Verpackungsmaterial ohne Hinweise auf Sonnenblumenöl kurzfristig nicht beschafft werden könne, was zu einer Fehldeklaration führen könne. Er bat um einen verantwortungsvollen Vollzug und darum, allgemeine Deklarationen, wie „pflanzliche Öle“ oder „pflanzliche Öle (Sonnenblume, Raps, Soja) in veränderlichen Gewichtsanteilen“ auch dann zu akzeptieren, wenn Sonnenblumenöl komplett entfallen würden.

 

weiterlesen