FAQ - Häufig gestellte Fragen - Wasser

Für welche Probenahme von Trinkwasser benötigt man akkreditierte Probenehmer?

Inhaber einer Wasserversorgungsanlage (auch Eigenwasserversorgung) sind verpflichtet das Wasser entsprechend §14 TrinkwV 2001 untersuchen zu lassen. Untersuchungen einschließlich der Probennahme dürfen nur von dafür zugelassenen (akkreditierten) Untersuchungsstellen durchgeführt werden.

Was sind Legionellen?

Legionellen kommen natürlicherweise im Grund- und Oberflächenwasser vor und vermehren sich am besten in 25-45°C warmem Wasser. Bei oraler Aufnahme sind Legionellen ungefährlich. Die Aufnahme von mit Legionellen kontaminiertem Wasser über die Atemwege (Aerosolbildung, Dampf, Duschen, Klimaanlagen, etc.) kann jedoch eine Legionelleninfektion hervorrufen. Die Symptome einer reichen von grippeartigen Beschwerden bis zur tödlichen Lungenentzündung.  
Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) enthält einen technischen Maßnahmenwert. Die Pflicht zur Probenahme regelt §14 Abs. 3 i. V. m. Anhang 4 Teil II der TrinkwV.

Welche Anforderungen gelten für Wasser, das in einem Lebensmittelbetrieb verwendet wird?

Nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) muss Wasser,  das in einem Betrieb  für die Herstellung, Behandlung, Konservierung oder zum Inverkehrbringen von Lebensmitteln verwendet wird den allgemeinen Anforderungen an Trinkwasser genügen.  Der Betriebsinhaber hat dafür Sorge zu tragen, dass keine nachteilige Beeinflussung des Wassers im Leitungsnetz des Betriebs entsteht. Auch die VO (EG) Nr. 852/2004 fordert Wasser von Trinkwasserqualität beim Einsatz als Zutat und bei der Reinigung und Desinfektion.