Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 15.03.2018

Achten Sie aufs Etikett! - Kennzeichnung von Lebensmitteln: Broschüre neu aufgelegt

Die Broschüre „Achten Sie aufs Etikett!“, publiziert vom Bundeszentrum für Ernährung, bietet einen fundierten Einstieg in die Welt der Lebensmittelkennzeichnung.

weiterlesen


aktualisiert am 14.03.2018

Kennzeichnung von Obst und Gemüse

Begriffe wie „Finest“ oder „Premium“ können irreführend sein. Für die Kennzeichnung von Obst und Gemüse gelten strenge Vorschriften.

weiterlesen


aktualisiert am 13.03.2018

Cellulose statt Mikroplastik: Biologisch abbaubare Alternative für Kosmetik

Nach wie vor wird in kosmetischen Pflegeprodukten Mikroplastik eingesetzt, obwohl die umweltschädigenden Folgen hinlänglich bekannt sind. Winzige Mikroplastik-Partikel, die in Peelings und anderen Hautpflegeprodukten als „sanfte Abrasiva“ (Schleifmittel) dienen sollen, gelangen über die Abwassersysteme ins Meer und schließlich in unsere Nahrungskette.

weiterlesen


aktualisiert am 13.03.2018

EU-Schnellwarnsystem: Jahresbericht 2016

Laut dem Jahresbericht des Europäischen Schnellwarnsystems (RASFF) gab es 2016 knapp 3000 Meldungen – 28% als Warnmeldung und ca. 40% als Information über Rückweisungen bei Grenzkontrollen.

weiterlesen


aktualisiert am 12.03.2018

Schwermetalle in Speisepilzen?

Pilze nehmen Schwermetalle über das Mycel (Wurzelgeflecht) aus ihrem Nährsubstrat bzw. dem Boden auf. Sie filtern sie natürlicherweise aus und reichern sie in ihren Fruchtkörpern an. Wildpilze können je nach Beschaffenheit des Bodens höhere Gehalte an Cadmium und Quecksilber aufweisen als Kulturpilze.

weiterlesen


aktualisiert am 12.03.2018

Stiftung Warentest: Qualität von Zuchtlachs besser als von Wildlachs

In der Stiftung Warentest-Ausgabe vom März 2018 wurden insgesamt 30 Lachsfilets, davon 7 frische und 14 tiefgekühlte Zuchtlachsfilets sowie 9 tiefgekühlte Wildlachsfilets getestet. Bei 5 Zuchtlachsfilets handelte es sich um Bio-Produkte. Die Resultate würde man so wohl nicht erwarten.

weiterlesen


aktualisiert am 09.03.2018

Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zu „Champagner-Sorbet“

Der Gerichtshof der Europäischen Union hatte folgende Frage zu klären: ist die Bezeichnung „Champagner-Sorbet“ zulässig, wenn die Zutat Champagner als wertgebender Bestandteil in ausreichender Menge im Sorbet enthalten ist?

weiterlesen


aktualisiert am 09.03.2018

Aktualisierte Stellungnahme des BfR zu Perchlorat

Perchlorate sind Salze der Perchlorsäure, die in einigen Düngemitteln wie z. B. Chilesalpeter natürlich vorkommen und von Pflanzen aufgenommen werden. Als Haupteintragspfad industrieller Verwendungen wird der Kontakt von Lebensmitteln mit Wasser vermutet, das zuvor zur Desinfektion mit chlorhaltigen Biozidprodukten behandelt wurde.

weiterlesen


aktualisiert am 08.03.2018

Verordnung über Bisphenol A in Lebensmittelkontaktmaterialien

Am 14.02.2018 wurde im Amtsblatt der Europäischen Kommission die Verordnung (EU) 2018/213 über die Verwendung von Bisphenol A in Lacken und Beschichtungen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, und zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 hinsichtlich der Verwendung dieses Stoffes in Lebensmittelkontaktmaterialien aus Kunststoff veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 08.03.2018

Flüssiges Gemüse: Wie viel Nitrat kann in Smoothies stecken?

Gemüsehaltige Smoothies sind zurzeit in aller Munde und werden von vielen Verbrauchern als schnelle, gesunde Zwischenmahlzeit angesehen. Durch die Verarbeitung von Gemüse kann neben wichtigen Nährstoffen u.a. auch Nitrat über nitratreiche Zutaten, wie z.B. Spinat oder Grünkohl in die beliebten Getränke gelangen.

weiterlesen