Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 24.09.2018

Stabilität von kosmetischen Produkten

Der Verbraucher erwartet kosmetische Produkte, die über den gesamten Zeitraum der Anwendung stabil und unbedenklich sind. Die Haltbarkeit kosmetischer Mittel wird entweder durch die Angabe der Mindesthaltbarkeit (MHD) oder des sog. „Period after opening“ (PAO, offener Tiegel) kenntlich gemacht. Im Rahmen der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 sowie zur Erstellung des Sicherheitsberichts werden daher auch Daten zur Stabilität und Haltbarkeit eines Produktes gefordert.

weiterlesen


aktualisiert am 21.09.2018

Schwermetalle in kosmetischen Mitteln

Nach Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 sowie zur Beurteilung der Sicherheit kosmetischer Produkte im Rahmen des Sicherheitsberichts spielen Angaben zu möglichen Gehalten an Schwermetallen eine wichtige Rolle.

weiterlesen


aktualisiert am 20.09.2018

Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche in Deutschland

Seit dem Jahr 2015 wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) jährlich ein Bericht zu den lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen in Deutschland veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 19.09.2018

Lebensmittelwarnungen im August 2018

Die Meldungen auf www.lebensmittelwarnung.de geben einen guten Überblick zu aktuellen Problemfällen im Zusammenhang mit Lebensmitteln.

weiterlesen


aktualisiert am 18.09.2018

Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel mit Ähnlichkeit zu Lebensmitteln tierischen Ursprungs“

Die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission (DLMBK) verabschiedet „Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel mit Ähnlichkeit zu Lebensmitteln tierischen Ursprungs“.

weiterlesen


aktualisiert am 17.09.2018

Bericht der Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung in Baden-Württemberg aus 2017

In 2017 wurden durch die Lebensmittelüberwachung in Baden-Württemberg 111.007 Kontrollbesuche in 78.296 Betrieben durchgeführt.

weiterlesen


aktualisiert am 17.09.2018

BFR-Stellungnahme zu Blei und Cadmium in Säuglings-und Kleinkindernahrung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat anhand von Gehaltsdaten aus dem Bundesweiten Überwachungsplan (BÜp) 2015 und dem Monitoring aus 2015 eine gesundheitliche Bewertung von Blei und Cadmium in Säuglings- und Kleinkindernahrung durchgeführt.

weiterlesen


aktualisiert am 16.09.2018

Entwurf der revidierten "General Principles of Food Hygiene und HACCP"

In diesem Dokument ist unter anderem die Beziehung zwischen GHP und ,,Kontrollmaßnahmen, die an kritischen Kontrollpunkten (CCPs) unerlässlich sind" oder solchen ,,Kontrollmaßnahmen, die für die Lebensmittelsicherheit unerlässlich sind, aber die nicht in CCPs behandelt werden" (PRPs).

weiterlesen


aktualisiert am 14.09.2018

Korrekte Kennzeichnung von Portionspackungen

Für Portionspackungen in Sammelpackungen welche an Gemeinschaftsverpfleger abgegeben werden, besteht eine volle Deklarationspflicht nach Art.9 der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

weiterlesen


aktualisiert am 13.09.2018

Geschnittene Melonen sind mikrobiologisch anfällig

In Stücke geschnittene Melonen, wie sie häufig in den Sommermonaten im Einzelhandel angeboten werden, sind mikrobiologisch anfällig, insbesondere wenn sie ungekühlt gelagert werden. In den vergangenen Jahren waren solche Melonen immer wieder an lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen beteiligt.

weiterlesen