Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 06.09.2018

Tularämie- Infektionen durch Lebensmittel: Das BfR-Risikoprofil

Das BfR hat im Juni 2018 die gesundheitlichen Risiken durch F. tularensis in Lebensmitteln unter Berücksichtigung der Widerstandsfähigkeit (Tenazität) des Erregers bei der Verarbeitung von pflanzlichen und vom Tier stammenden Rohstoffen bewertet.

weiterlesen


aktualisiert am 06.09.2018

,,Hasenpest" - Infektionen über Lebensmittel unwahrscheinlich

Die Erkrankung betrifft vorwiegend Wildtiere wie Feldhasen. Bei Hasen ist die Krankheit mit einer hohen Sterblichkeit verbunden. Menschen können ebenfalls an Tularämie erkranken.

weiterlesen


aktualisiert am 05.09.2018

Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche in Deutschland

Für 2017 wurden vom Robert Koch-Institut (RKI) und Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) im gemeinsamen Bericht 389 Ausbrüche mit mindestens 2.277 Erkrankungen gemeldet

weiterlesen


aktualisiert am 05.09.2018

Zahlen aus der Trinkwasserüberwachung 2017

Die Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUAs) und das Landesgesundheitsamt (LGA) in Baden-Württemberg führen regelmäßige Trinkwasseruntersuchungen durch. Im Jahr 2017 wurden mehr als 8.000 Stellen beprobt und u.a. mikrobiologisch sowie chemisch untersucht.

weiterlesen


aktualisiert am 04.09.2018

Nachweis der Wirksamkeit des Neutralisationsmittels bei mikrobiologischen Untersuchungen von Kosmetik

In der ISO 11930 sowie in anderen Normen, wie der ISO 21149, sind Verfahren und Nährmedien zur Durchführung der mikrobiologischen Untersuchungen beschrieben.

weiterlesen


aktualisiert am 03.09.2018

Jahresbericht der Lebensmittelüberwachung 2017 veröffentlicht

Die Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUAs) in Baden-Württemberg führen im Rahmen einer risikoorientierten Einstufung Betriebskontrollen durch. Im Jahr 2017 waren in Baden-Württemberg, von handwerklichen Betrieben bis zu Großkonzernen, insgesamt 238.081 Lebensmittelbetriebe gemeldet.

weiterlesen


aktualisiert am 31.08.2018

Konservierungsmittelbelastungstest nach DIN EN ISO 11930

Eine Zusmamenfassung über Belastungstests nach DIN EN ISO 11930.

weiterlesen


aktualisiert am 31.08.2018

Beschlüsse des ALTS über Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (BVL) veröffentlicht

Neue ALTS-Beschlüsse über Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (BVL) veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 30.08.2018

Neue Leitsätze für vegane und vegetarische Lebensmittel NICHT abgestimmt

Die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission (DLMBK) bereitete Leitsätze für bestimmte vegane und vegetarische Lebensmittel vor

weiterlesen


aktualisiert am 29.08.2018

Mikrobiologisch risikoarme Produkte nach DIN EN ISO 29621

Das Ziel der Norm (DIN EN ISO 29621 „Leitlinien für die Risikobewertung und Identifikation von mikrobiologisch risikoarmen Produkten“) besteht darin, Kosmetikherstellern und Aufsichtsbehörden zu helfen mittels einer Risikobewertung „mikrobiologisch risikoarme Produkte“ zu identifizieren.

weiterlesen