Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


News

aktualisiert am 01.03.2019

Publikation der DGK Fachgruppe 2

Gleich zwei neue wissenschaftliche Publikationen finden sich ab sofort auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche und angewandte Kosmetik e.V. (DGK).

weiterlesen


aktualisiert am 28.02.2019

Lebensmittelwarnung.de: Jetzt auch mit Schuhen und Zahnpasta

Im Auftrag der Bundesländer hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) das Portal www.lebensmittelwarnung.de erweitert. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich dort seit 19.02.2019 auch über gesundheitsschädliche kosmetische Mittel z.B. Hautcremes, Haarfärbemittel, Tattoo Farben und Bedarfsgegenstände, wie Schuhe und Geschirr informieren.

weiterlesen


aktualisiert am 27.02.2019

Veröffentlichungen durch die Behörden nach § 40 Abs. 1a LFGB

Die Zukunft der Norm ist weiter ungewiss, da die Vielzahl der offenen Diskussionspunkte im Rahmen der öffentlichen Anhörung vom 18. Februar 2019 gezeigt hat, dass eine abschließende Beratung im Bundestagsplenum nicht stattfinden konnte.

weiterlesen


aktualisiert am 26.02.2019

Untersuchung auf Essigsäurebakterien in Kosmetika und Arzneimitteln sowie Informationen für den Praktiker

BAV bietet mehr als nur Untersuchungen auf Essigsäurebakterien. Wir stellen Ihnen auch komprimierte Praxisinformationen über diese Untersuchungsparameter zur Verfügung.

weiterlesen


aktualisiert am 26.02.2019

Mehr Transparenz bei Pestiziden

Im Zuge der Bürgerinitiative „Stoppt Glyphosat“ mit über 1 Million Unterschriften hat sich das Plenum aus Europäischem Rat, EU-Parlament und Kommission Anfang Februar in Straßburg für mehr Transparenz bei der Risikobewertung von Pestiziden, gentechnisch veränderten Organismen und Futtermittelzusatzstoffen ausgesprochen. So sollen diesbezüglich Studien der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) in Zukunft zeitnah für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

weiterlesen


aktualisiert am 25.02.2019

Novel Food: Speiseinsekten im Vormarsch

Speiseinsekten fallen in den Anwendungsbereich der Novel-Food-Verordnung (EU) Nr. 2015/2285. Gemäß einer Übergangsregelung dürfen Speiseinsekten und insektenbasierte Lebensmittel, die vor dem 01. Januar 2018 rechtmäßig in der EU in Verkehr waren, weiter vermarktet werden, wenn vor dem 01. Januar 2019 ein Zulassungsantrag bei der EU-Kommission eingereicht worden ist.

weiterlesen


aktualisiert am 25.02.2019

Die Internetplattform „Topf Secret“ sorgt für viel Aufmerksamkeit

Bereits mehrere 1.000 Anfragen über Berichte und Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung wurden über die Internetplattform gestellt. Ziel dieses Projektes von foodwatch und FragDenStaat ist es, Druck auf die Politik auszuüben, damit die gesetzliche Grundlage für ein Transparenzsystem wie z. B. Hygieneampel oder Kontrollbarometer geschaffen wird.

weiterlesen


aktualisiert am 24.02.2019

Shigatoxin-/verotoxinbildende E. coli (STECNTEC) in Lebensmitteln – Bericht zum Zoonose-Monitoring 2017

Die Ergebnisse zeigen eine hohe Belastung von Rehen (40,2% positive Kotproben) und Fleisch von Wildwiederkäuern (29,8% positive Proben) mit STEC/VTEC. STEC/VTEC sind Bakterien, die akute Darmentzündungen (EHEC) hervorrufen können, die z. T. einen schweren Verlauf nehmen.

weiterlesen


aktualisiert am 23.02.2019

Salmonellen in Lebensmitteln – Bericht zum Zoonose-Monitoring 2017

Der in den letzten Jahren zu beobachtende Rückgang der Salmonellen-Nachweisrate in Proben von Schweinehackfleisch hat sich 2017 weiter fortgesetzt: Mit 0, 7% positiver Proben wurden Salmonellen in Hackfleischproben deutlich seltener nachgewiesen als in den Vorjahren (2009: 5% und 2011: 1,3% positive Proben)

weiterlesen


aktualisiert am 22.02.2019

Länderportale zu § 40 Abs. 1a LFGB

Mittlerweile werden praktisch in allen Bundesländern entsprechende Veröffentlichungen von Beanstandungen durch die Lebensmittelüberwachungsbehörden im Internet publiziert. In der nachfolgend von der ALB publizierten Tabellen finden Sie die Link auf den jeweiligen Internetportalen der Länder.

weiterlesen