BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 19.06.2017

EU Bekanntmachung zu HACCP und PRP - In BAV Newsletter 03/2017

HACCP ist für jeden Lebensmittelunternehmer verpflichtend. Allerdings sind viele kleine Unternehmen von den oftmals komplizierten Umsetzungserfordernissen überfordert. Die EU-Kommission hat nun eine Bekanntmachung veröffentlicht, in der der Zusammenhang von Vorsorgeprogrammen (PRPs) und HACCP nicht nur erläutert wird, sondern auch Erleichterungen für bestimmte Unternehmen erklärt werden [Bekanntmachung der Kommission zur Umsetzung von Managementsystemen für Lebensmittelsicherheit unter Berücksichtigung von PRPs und auf die HACCP-Grundsätze gestützten Verfahren einschließlich Vereinfachung und Flexibilisierung bei der Umsetzung in bestimmten Lebensmittelunternehmen (2016/C 278/01)]. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Sonderausgabe Arzneimittel Nr. 2: Beurteilung von kritischen Mikroorganismen in nicht-sterilen pharmazeutischen Produkten Teil 2

Im ersten Teil des Arzneimittelnewsletters haben wir die Beurteilung kritischer Mikroorganismen vorgestellt (BAV Newsletter Sonderausgabe Arzneimittel, 2016). Es wurde dargestellt, dass die gefundene Isolate bei der Prüfung nicht-steriler Produkte auf ihr Gefährungspotenzial für das Produkt und den Patienten beurteilt werden sollten. In diesem Newsletter finden Sie ein praktisches Beispiel. Es handelt sich hierbei um ein flüssiges orales Produkt (Hustensirup) als Mehrfachdosis, bei welchem in der Prüfung auf Gesamtkeimzahl Bacillus thuringiensis gefunden wurde.

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Sonderausgabe Kosmetik Teil 16: Checkliste zur Ursachenforschung

In dieser Newsletterreihe geben wir Ihnen praktische Hinweise zum Umgang mit mikrobiologisch auffälligen Ergebnissen. 

Rückblick auf Teil 1 und 2: 
Im Teil 1 finden Sie die normativen Rahmenbedingungen und zwei Fallbeispiele zur mikrobiologischen Chargenprüfung. 

Im Teil 2 wurde schwerpunktmäßig auf die Verwendung eines Fischgrätendiagramms zur Ursachenanalyse eingegangen. 

In diesem Newsletter wird eine weitere Möglichkeit zur strukturierten Vorgehensweise bei der Ursachenfindung einer mikrobiologischen Kontamination aufgezeigt werden. Hierzu wird eine Checkliste vorgestellt.

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Hygieneampel für Lebensmittelbetriebe in Nordrhein-Westfalen (NRW)

Als erstes Bundesland führt NRW eine Hygieneampel für Lebensmittelbetriebe ein. Davon sind laut Landesregierung rund 150.000 Lebensmittelbetriebe betroffen. Der zuständige Minister sagt dazu: "Unser Ziel ist es, die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen für Verbraucherinnen und Verbraucher transparent zu machen und vorbildlich arbeitende Betriebe positiv hervorzuheben". Nach einer Übergangszeit von drei Jahren müssen die amtlichen Überwachungsergebnisse in Form eines Kontrollbarometers gut sichbar für den Verbraucher ausgehängt werden.

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Verschärfung der Lebensmittelkontrollen - In BAV Newsletter 03/2017

Am 07.04.2017 hat das EU-Parlament eine Verschärfung der Lebensmittelkontrollen in der gesamten Lebensmittelversorgungskette vom Erzeuger bis zum Verbraucher beschlossen. Die neue Verordnung (EU) 2017/625 ist bereits in Kraft getreten. Es gelten jedoch Übergangsregelungen von ein bis drei Jahren, sodass sie grundsätzlich ab dem 14.12.2019 Anwendung findet. 
Sie zielt unter anderem darauf ab, die Rückverfolgbarkeit der Lebensmittel zu verbessern, Betrug zu bekämpfen und das Vertrauen der Verbraucher in die Integrität der Lebensmittelkette wiederherzustellen. Wir berichten im nächsten Newsletter ausführlicher darüber. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Rückrufe wegen Fremdkörpern - In BAV Newsletter 03/2017

Glassplitter in Kaufland „Cornichons mit feinen Gewürzen“ und Erasco "Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle" und innocent Super Smoothie Antioxidant mit Plastikstückchen – das sind aktuelle Rückrufe der letzten Tage aufgrund von Fremdkörpern in Lebensmitteln. 

Am 19.09.2017 erfahren Sie in unserem  Seminar zu Fremdkörperdetektion in Kooperation mit SeSoTec, wie man es besser machen kann und solche Vorfälle vermieden werden können. (Quelle: www.lebensmittelwarnung.de)

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Neu: Leitlinie für eine Gute Hygiene- und HACCP-Praxis bei der handwerklichen Herstellung von Speiseeis - In BAV Newsletter 03/2017

Das BAV Institut und Uniteis e.V., die Union der italienischen Speiseeishersteller haben unter Federführung des BLL e. V. gemeinsam eine Hygieneleitlinie für die handwerkliche Speiseeisherstellung erarbeitet. Der Leitlinie wurde im Februar 2017 auch durch die Überwachungsbehörden zugestimmt. Die dort beschriebenen Anforderungen können daher ab sofort durch die Behörden bei Betriebskontrollen und Probenahmen kontrolliert werden. Es handelt sich dabei auch um eine EU-notifizierte Leitlinie, die unter www.uniteis.com frei zugängig ist. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Kosmetik: Neues aus der Kundenbetreuung Kosmetik & Arzneimittel

Zur Feier unseres 20-jährigen Firmenjubiläums wollen wir Ihnen dieses Jahr in Kooperation mit Concept Heidelberg ein ganz besonderes zweitätiges Seminar anbieten. 
Es richtet sich an Hersteller und Entwickler von Arzneimitteln (nicht sterile Zubereitungen) und Kosmetik. Das Seminar findet am 22.03. und 23.03.2017 bei BAV in Offenburg statt. 

Wir haben ein spannendes Programm für Sie zusammengestellt. Unsere Referenten vermitteln praxisnah aktuelle Informationen und Trends rund um die Mikrobiologie Ihrer Arzneimittel- und Kosmetikprodukte sowie über Hygiene und die Konservierungsbelastungstests nach Ph.Eur. und ISO-Norm. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch unsere Laborräume besichtigen. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Neufassung: GDCh – Beurteilungskriterien für Fleischerzeugnisse - In BAV Newsletter 01/2017

Nach beinahe 10 Jahren hat die Fachgruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Arbeitsgruppe Fleischwaren die „Beurteilungskriterien für Fleischerzeugnisse mit größerer Marktbedeutung für das gesamte Bundesgebiet“ überarbeitet und veröffentlicht. Wichtigste Kriterien bleiben das Wasser-Fleischeiweiß-Verhältnis und das Fett-Fleischeiweiß-Verhältnis, die sich weiterhin als Grenzwerte zur Beurteilung der allgemeinen Verkehrsauffassung verstehen. 

In dieser 5. Fassung der Beurteilungskriterien werden unter anderem die Änderungen der Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse berücksichtigt. So wurde beispielsweise die Delikatessleberwurst,… zu der Kategorie Leberwurst Spitzenqualität zusammengefasst. Die Produktgattung „Leberwurst mit frischen Zwiebeln“ wurde hingegen gestrichen, während die Kriterien für „Pfälzer Leberwurst“ neu aufgenommen wurden. 

weiterlesen


aktualisiert am 19.06.2017

Leitlinie zur Durchführung mikrobiologischer Kontrollen – Obst- und Gemüseprodukte - In BAV Newsletter 01/2017

Im Dezember 2016 hat der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL) eine Leitlinie für Gute Verfahrenspraxis zur Durchführung der mikrobiologischen Eigenkontrollen bei der Selbstherstellung von verzehrfertigen, zerkleinerten Obst- und Gemüseprodukten im Einzelhandel veröffentlicht. Zwar existieren im Rahmen der Verordnung VO (EG) Nr.2073/2005 bereits Vorgaben zur Prüfung solcher Produkte, jedoch wäre die Umsetzung dieser Vorgaben für den Einzelhandel zu aufwendig. 

weiterlesen