Fachinformationen BAV Institut

In diesem Bereich finden Sie ausgewählte Fachinformationen. Diese sind nach Themengebieten sortiert (siehe Navigationsleiste).

Weitere Informationen finden Sie unter Newsletter sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen unter FAQs.

Über die Suchfunktion können Sie ebenfalls gezielt nach bestimmten Begriffen suchen oder Sie rufen einfach bei uns an:
+49 (0) 781/96947-0.


11.09.2018 - Wasser

Wasser lieber etwas laufen lassen

Bleibt Wasser zu Hause zu lange in der Leitung stehen, kann die Qualität darunter leiden. Wer den Wasserhahn morgens aufdreht, sollte die ersten Liter nach dem Aufdrehen abfließen lassen und zwar so lange, bis das Wasser kühl und ohne Temperaturänderungen aus dem Hahn kommt.

weiterlesen


05.09.2018 - Wasser

Zahlen aus der Trinkwasserüberwachung 2017

Die Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUAs) und das Landesgesundheitsamt (LGA) in Baden-Württemberg führen regelmäßige Trinkwasseruntersuchungen durch. Im Jahr 2017 wurden mehr als 8.000 Stellen beprobt und u.a. mikrobiologisch sowie chemisch untersucht.

weiterlesen


02.03.2018 - Wasser

Revision der Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

Im Januar 2018 wurde die deutsche Trinkwasserverordnung geändert. Dadurch soll die Sicherheit erhöht werden und es erfolgt gleichzeitig eine Anpassung an europarechtliche Vorgaben. Nachfolgend haben wir einige Neuerungen für Sie zusammengestellt, wobei die unten aufgeführten Punkte keine vollumfängliche Aufzählung aller Änderungen der Trinkwasserverordnung darstellen. In unseren Ausführungen konzentrieren wir uns insbesondere auf Änderungen, die für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelbetriebe sowie für Hotels relevant sind.

weiterlesen


16.06.2017 - Wasser

Änderung der Trinkwasserverordnung - In BAV Newsletter 05/2015

Der Bundesrat hat der 3. Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung zugestimmt. Mit dieser Verordnung wird die EU-Richtlinie 2013/51/EURATOM in nationales Recht umgesetzt. Zukünftig wird das Trinkwasser auf Gehalte an radioaktiven Stoffen (Radon, Tritium) untersucht und überwacht. Betroffen sind Trinkwasserversorger und Lebensmittelunternehmen mit eigenem Brunnen. In Deutschland wird davon ausgegangen, dass die Belastung durch radioaktive Stoffe sehr gering ist. 

weiterlesen


14.06.2017 - Wasser

Benzol in aromatisierten Wässern - In BAV Newsletter 03/2013

Nach Angabe der Stiftung Warentest wurden bei Untersuchungen in 3 von 25 aromatisierten Wässern Benzol gefunden. Benzol gilt als krebserregend. Nach Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ist die gesundheitliche Relevanz bei den üblichen Verzehrsmengen jedoch gering. Benzol kann aus einer Reaktion von Benzoesäure und Ascorbinsäure entstehen.

weiterlesen