Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


News

aktualisiert am 23.10.2023

Konservierungsbelastungstest Kosmetik – ISO 11930, Ph. Eur., USP

Unser Institut ist Ihr schneller und zuverlässiger Partner für die Durchführung von Konservierungsbelastungstests (KBT, Challengetests, PET) gemäß der VO (EG) 1223/2009. Mit Prüfung Ihrer Produkte bei uns profitieren Sie von vielen Vorteilen:

weiterlesen


aktualisiert am 20.10.2023

Infos zu präsumtiven Bacillus cereus – hitzestabile Sporen in Lebensmitteln

Präsumtive Bacillus cereus sind in der Lage hitzeresistente Formen, sogenannte Sporen, zu bilden.

weiterlesen


aktualisiert am 20.10.2023

Anpassung der Bezeichnung: Pseudomonas aeruginosa ATCC Stamm 9027

Kürzlich erfolgte eine Nomenklaturänderung des Mikroorganismus Pseudomonas aeruginosa,  ATCC Stammnummer 9027. Diese Änderung ist aufgrund neuerer Ergebnisse im Hinblick auf phylogenetische Aspekte seitens der DSMZ (Deutsche Sammlung für Mikroorganismen und Zellkulturen) sowie der ATCC (American Type Culture Collection) notwendig.
Die neue ab sofort gültige Bezeichnung lautet: Pseudomonas paraeruginosa.

weiterlesen


aktualisiert am 19.10.2023

Infos zu Escherichia coli – Hygienekeim in Lebensmitteln

E. coli ist ein weit verbreiteter Darmbewohner bei Mensch und Tier. In rohen Lebensmitteln tierischer Herkunft ist E. coli regelmäßig anzutreffen. 

weiterlesen


aktualisiert am 18.10.2023

Gesundheitsschädliche Listeria monocytogenes in Lachsschinken nachgewiesen - Produktrückruf

In einem Fleischerzeugnis wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Der Befund führt zu einem Rückruf des Lebensmittels.

weiterlesen


aktualisiert am 17.10.2023

Neue REACH-Verordnung zur Beschränkung von Mikroplastik

Die Europäische Kommission hat die Verordnung (EU) 2023/2055 zur Änderung des Anhangs XVII der REACH-Verordnung veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 16.10.2023

Kosmetika - Rückruf durch Pluralibacter gergoviae

Anfang August wurde ein kosmetisches Produkt über das Schnellwarnsystem der EU (Safety Gate) als gesundheitsgefährdend eingestuft und zurückgerufen.

weiterlesen


aktualisiert am 13.10.2023

Gemeinsam in die Zukunft: alphachem wird Teil des BAV Instituts und der Tentamus Gruppe

Ab dem 1. Oktober 2023 wird die Firma alphachem in Lörrach Teil des BAV Instituts und der Tentamus Group.

Die Gründerin von alphachem, Dr. Petra Wirth und Ihr Team sind seit über 25 Jahren anerkannte Spezialisten für alle regulatorischen Fragen bei kosmetischen Mitteln.
Ihre Schwerpunkte sind die Erstellung von Sicherheitsberichten sowie die Notifizierung (CPNP/SCPN) von Kosmetika.

weiterlesen


aktualisiert am 12.10.2023

Nicht sichere Kosmetika im Schnellwarnsystem Safety Gate - 3. Quartal 2023 – Lilial&Lyral

Im 3. Quartal 2023 wurden insgesamt mehr als 300 kosmetische Produkte als nicht sicher gemäß der VO (EG) 1223/2009 eingestuft. Bis auf drei Meldungen zur Mikrobiologie betrifft dies überwiegend Rückrufe aufgrund chemischer Rückstände.

weiterlesen


aktualisiert am 11.10.2023

Gesundheitsschädliche Salmonellen in einer Wurst nachgewiesen - Produktrückruf

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sind 90 % der lebensmittelbedingten Infektionen der letzten Jahre auf Salmonellen zurückzuführen. Als Auslöser von Magen-Darm-Erkrankungen spielen Salmonellen weltweit eine bedeutende Rolle. Häufige Träger von Salmonellen sind vor allem Geflügelfleisch, Eier und Schweinefleisch.

weiterlesen