Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


News

aktualisiert am 15.09.2020

CVUA Sigmaringen: Mykotoxine in Getreideflocken

Im Jahr 2019 untersuchte das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen 43 Getreideflocken-Proben auf die Belastung von Mykotoxinen. 18 der 43 Proben stammten aus ökologischem Anbau.

weiterlesen


aktualisiert am 14.09.2020

1. Stellungnahme des BfR zur Einnahme hochdosierter Vitamin D-Nahrungsergänzungsmittel

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat am 31. Juli 2020 eine Stellungnahme bezüglich der gesundheitlichen Bewertung der Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel (NEM) mit einer Dosierung von 50 bzw. 100 µg Cholecalciferol (Vitamin D-Vorstufe) veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 11.09.2020

Listeria monocytogenes in 6h: schnellste Ergebnisse zur Ursachenfindung haben in Krisenfällen höchste Priorität

Lebensmittelbedingte Infektionen und Rückrufe verursacht durch Listeria monocytogenes hatten in den letzten Jahren eine hohe Relevanz. Da diese Bakterien in unserer Umwelt weit verbreitet sind und viele leicht verderbliche Lebensmittel die Vermehrung dieser Keime auch bei Kühltemperaturen begünstigen, kann man auch künftig davon ausgehen, dass die Beherrschung dieser Gefahr für viele Lebensmittelunternehmer von zentraler Bedeutung sein wird. Umso wichtiger ist es, neben vielfältigen Präventivmaßnahmen ebenfalls auf schnelle Verfahren zum Nachweis sowie zur Ursachenanalyse von Kontaminationen durch Listeria monocytogenes zurückgreifen zu können.

weiterlesen


aktualisiert am 10.09.2020

Entwurf zur „Mineralölverordnung

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat den Entwurf zur „Mineralölverordnung“ (22. Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung) der Wirtschaft zur Kenntnisnahme weitergeleitet.

weiterlesen


aktualisiert am 10.09.2020

ebensmittelwarnungen im August 2020

Wir haben die Meldungen für August 2020 zusammengefasst. Eine detaillierte Auflistung finden Sie weiter unten.

weiterlesen


aktualisiert am 09.09.2020

Schnelle und zuverlässige Untersuchungen auf Listeria spp., Listeria monocytogenes, Salmonellen & Co.

Das BAV INSTITUT bietet für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelbetriebe ein breites Spektrum an modernen Methoden zur Nachweis von Mikroorganismen an.

weiterlesen


aktualisiert am 08.09.2020

Glykoalkaloide in Kartoffeln: Risikobewertung der EFSA

Kartoffeln, Tomaten und Auberginen gehören zu den Nachtschattengewächsen. Diese Pflanzen enthalten von Natur aus sogenannte Glykoalkaloide, die der Abwehr von Schädlingen dienen.

weiterlesen


aktualisiert am 07.09.2020

Ursachenanalyse bei Kontaminationen mit Listerien, Salmonellen & Co.

Das BAV INSTITUT unterstützt Sie bei der Ursachenanalyse von Listerien, Salmonellen oder anderen mikrobiellen Kontaminationen.

Das BAV INSTITUT bietet eine Möglichkeit, dass mit modernster Labortechnik unterschiedliche Stämme von Listeria spp. bzw. Listeria monocytogenes miteinander verglichen werden können. So kann man z.B. Stämme aus Endprodukten mit Stämmen aus Rohstoffen oder Umgebungsuntersuchungen miteinander vergleichen und feststellen, ob es sich um die gleichen Stämme handelt. Diese Untersuchungen erfolgen mittels MALDI-TOF und werden mit einer speziellen Software ausgewertet. Die Ergebnisse liegen nach der Isolierung noch am gleichen Tag vor.

weiterlesen


aktualisiert am 04.09.2020

Ursachen für Kontaminationen mit Listeria monocytogenes finden

Da es sich bei Listeria monocytogenes um ubiquitär auftretende Bakterien handelt, die in unserer Umwelt relativ häufig anzutreffen sind, ist es im Fall von Kontaminationen von Lebensmitteln häufig sehr schwierig rückwirkend die Ursache dafür sicher zu identifizieren.

Das BAV INSTITUT bietet eine Möglichkeit, dass mit modernster Labortechnik unterschiedliche Stämme von Listeria spp. bzw. Listeria monocytogenes miteinander verglichen werden können.

weiterlesen


aktualisiert am 04.09.2020

Neufassung der Leitsätze für Speisefette und -öle

Im Bundesanzeiger wurden die neuen Leitsätze für Speisefette und -öle veröffentlicht. Die wesentlichen Änderungen betreffen detailliertere Beschreibungen von Begriffen sowie die genauere Beschreibung von Eigenschaften, Herstellungsverfahren und deren Nachweismöglichkeiten. So muss nun beispielsweise bei unterschiedlich hergestellten Speisefetten und –ölen die Nennung des Herstellungsverfahrens (z. B. kaltgepresst, nativ, raffiniert) erfolgen.

weiterlesen