Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


Aktuelles

aktualisiert am 28.12.2018

Nachweis von Wirksubstanzen in kosmetischen Mitteln

Egal ob allergene Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Panthenol, Tocopherol (Vitamin E), Allantoin, Niacinamid, Coenzym Q10, Glycerin, Harnstoff oder weitere Verbindungen.

weiterlesen


aktualisiert am 27.12.2018

Fachartikel zum Thema Stabilitätstest von Kosmetika veröffentlicht

Der Fachartikel „Stability Testing of Cosmetics - An Overview“ des BAV Instituts ist vor kurzem in der aktuellen Ausgabe November/Dezember der Zeitschrift EURO COSMETICS erschienen.

weiterlesen


aktualisiert am 24.12.2018

Artikel über mikrobiologische Analysen von Speiseeis

In einem aktuellen Artikel von Paul Andrei (Geschäftsführer BAV Institut) werden zu den wichtigsten mikrobiologischen Parametern die wichtigsten Ursachen für überhöhte Keimzahlen dargestellt.

weiterlesen


aktualisiert am 21.12.2018

Veröffentlichungen von Ergebnissen der Lebensmittelüberwachung

Wie bereits berichtet haben einzelne Bundesländer Veröffentlichungen von Beanstandungen der Lebensmittelüberwachung nach § 40 Abs. 1a LFGB vorgenommen.

weiterlesen


aktualisiert am 20.12.2018

BfR-Symposien zu Lebensmittel-assoziierten Viren und Antibiotika-Resistenzen in der Lebensmittelkette

Im Rahmen von zwei Veranstaltungen an BfR zu Lebensmittel-assoziierten Viren sowie Antibiotikaresistenzen in der Lebensmittelkette hat das BfR eine Zusammenfassung veröffentlicht

weiterlesen


aktualisiert am 20.12.2018

Protokoll 21. Sitzung der BfR-Kommission für kosmetische Mittel veröffentlicht

Kürzlich wurde das Protokoll der letzten Sitzung der BfR-Kommission für Kosmetika auf der Homepage des BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin) publiziert. Das Sachverständigengremium berät in aktuellen Fragen der Bewertung kosmetischer Produkte und tagt zweimal jährlich.

weiterlesen


aktualisiert am 19.12.2018

Antibiotikaresistente Bakterien in Fertigsalaten

In einer Pressemitteilung hat das BfR mit dem Julius-Kühn-Institut auf eine aktuelle Studie zum Vorkommen von antibiotikaresistente Bakterien in verzehrfertigen pflanzlichen Lebensmitteln wie z. B. Fertigsalaten sowie Kräutern verwiesen.

weiterlesen


aktualisiert am 18.12.2018

Fragekatalog zur LMIV (Verordnung (EU) Nr. 1169/2011)

Zur richtigen Anwendung der Kennzeichnungsregelungen aus der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 (LMIV) hilft der Fragekatalog der EU-Kommission.

weiterlesen


aktualisiert am 17.12.2018

Verbotene Konservierungsstoffe in Kosmetika im RAPEX

Immer wieder werden kosmetische Produkte mit verbotenen Konservierungsstoffen im RAPEX gemeldet. Im aktuellen Fall wurde für ein Haargel die Kombination aus Methylisothiazolinon (MIT) und Methylchloroisothiazolinon (CIT) eingesetzt. Die Verwendung der Kombination dieser beiden Konservierungsstoffe ist für diese Produktgruppe (allgemein für alle leave-on-Produkte) seit 2018 gemäß der VO (EG) 1223/2009 (EU-Kosmetik-Verordnung) nicht mehr zulässig.

weiterlesen


aktualisiert am 15.12.2018

EFSA veröffentlicht Stellungnahme zu Gefahrenanalysen und HACCP für bestimmte kleine Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen und Lebensmittelspenden (Tafel)

Nach der EU-Bekanntmachung 216/C2778/01, dem EFSA-Dokument eines vereinfachten Lebensmittelsicherheitsmanagementsystems (FSMS) aus 2017 ist nun aktuell eine weitere Stellungnahme zur Vereinfachung von Lebensmittelsicherheitssystem für kleine Handelsunternehmen, Supermärkte, Restaurants, Kneipen und Tafeln von der EFSA veröffentlicht worden

weiterlesen