Erklärvideo anzeigen
BAV Labor
BAV Gebäude in Offenburg
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor
schnell und zuverlässig
BAV Labor Auswertung

BAV Institut — Partner für Ihre Qualitätskontrolle

Das BAV INSTITUT ist ein akkreditiertes Untersuchungslabor für Lebensmittel-, Kosmetik- und Arzneimittelunternehmen. Neben Laboruntersuchungen unterstützen wir unsere Kunden durch praxisnahe Beratungen und Schulungen rund um die Hygiene- & Qualitätskontrolle.

Unser modernes BAV Labor steht für Schnelligkeit, zuverlässige Ergebnisse und Flexibilität. Dies erreichen wir durch hohe Spezialisierung, kompetente Mitarbeiter und langjährige Erfahrung. Als Mitglied der Tentamuslabore bieten wir Ihnen gleichzeitig eine breite Palette von mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen aus einer Hand.

BAV Mitarbeiter kümmern sich täglich um Ihre Proben und Anfragen. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist gut erreichbar und sorgt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen von der Probenabholung bis zur Interpretation der Ergebnisse schnelle und zuverlässige Lösungen anzubieten. Ihre Zufriedenheit ist unsere größte Motivation!


News

aktualisiert am 03.09.2019

Untersuchung auf Escherichia coli (E. coli) beim BAV sowie Informationen für den Praktiker

In unserem Steckbrief erfahren Sie mehr über die Bedeutung, Herkunft und potenzielle Kontaminationsquellen dieser Mikroorganismen in Lebensmitteln.

weiterlesen


aktualisiert am 02.09.2019

Neuer RASFF - Jahresbericht für Lebensmittel und Futtermittel 2018

In 2018 wurden 3.600 Fälle über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 30.08.2019

Untersuchungen auf aerobe mesophile Keimzahl (Gesamtkeimzahl) sowie Informationen für den Praktiker

In unserem Steckbrief erfahren Sie mehr über die Bedeutung, Herkunft und potenzielle Kontaminationsquellen dieser Mikroorganismen in Lebensmitteln.

weiterlesen


aktualisiert am 29.08.2019

Chemische Untersuchungen von Kosmetika

Neben den mikrobiologischen Qualitätskontrollen ist die chemische Unbedenklichkeit und Stabilität von zentraler Bedeutung. Dies gilt sowohl für kosmetische Endprodukte als auch für die eingesetzten Rohstoffe.

weiterlesen


aktualisiert am 28.08.2019

Tentamus Center für Food Fraud – TCF2

Für Food Fraud gibt es bisher noch keine einheitliche rechtliche Definition. Unter Food Fraud wird im Allgemeinen Lebensmittelbetrug verstanden. Hierbei werden Lebensmittel mit dem Ziel in den Verkehr gebracht, durch vorsätzliche Täuschung einen wirtschaftlichen Vorteil zu erlangen.

weiterlesen


aktualisiert am 27.08.2019

Mikrobiologische Eigenkontrollen von Speiseeis und geschlagener Sahne haben hohe Relevanz: Hessen beanstandet jede zweite Sahneprobe und jedes fünfte Speiseeis

Sommer ist Hochsaison für den Eisverkauf in Eisdielen. Deshalb werden, durch die Lebensmittelüberwachung, vermehrt risikoorientiert Proben genommen.

weiterlesen


aktualisiert am 26.08.2019

Meldepflichten nach § 44 Abs. 4a LFGB für Labore

Nach § 44 Abs. 4a LFGB muss der Verantwortliche eines Labors die zuständige Behörde informieren, wenn er aufgrund einer durchgeführten Lebensmittel- oder Futtermitteluntersuchung Grund zu der Annahme hat, dass das Produkt einem Verkehrsverbot nach Artikel 14 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 unterliegen würde.

weiterlesen


aktualisiert am 23.08.2019

Bericht aus dem Europäischen Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel 2018

Informationen zu mehr als 3.600 Fällen wurden im vergangenen Jahr über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) ausgetauscht

weiterlesen


aktualisiert am 22.08.2019

Rein“, „pur“, „100%“ – Was draufsteht, muss drin sein.

Aktuell wurden die Ergebnisse einer Studie im Auftrag von Lebensmittelklarheit des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zur Verwendung von Hinweisen wie „100%“, „rein“ oder „pur“ auf Lebensmitteln veröffentlicht.

weiterlesen


aktualisiert am 21.08.2019

Eierlikör darf nun doch Milch enthalten

Noch am 25.10.2018 hat der europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass „Eierlikör“ keine Milch enthalten darf, sondern ausschließlich aus hochwertigem Eigelb und Eiweiß sowie Zucker oder Honig (eur-lex.europa.eu). Dies ist seit Juni 2019 nun nicht mehr der Fall.

weiterlesen