Fachinformationen BAV Institut

In diesem Bereich finden Sie ausgewählte Fachinformationen. Diese sind nach Themengebieten sortiert (siehe Navigationsleiste).

Weitere Informationen finden Sie unter Newsletter sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen unter FAQs.

Über die Suchfunktion können Sie ebenfalls gezielt nach bestimmten Begriffen suchen oder Sie rufen einfach bei uns an:
+49 (0) 781/96947-0.


01.03.2019 - Kosmetik

Publikation der DGK Fachgruppe 2

Gleich zwei neue wissenschaftliche Publikationen finden sich ab sofort auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche und angewandte Kosmetik e.V. (DGK).

weiterlesen


28.02.2019 - Lebensmittel

Lebensmittelwarnung.de: Jetzt auch mit Schuhen und Zahnpasta

Im Auftrag der Bundesländer hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) das Portal www.lebensmittelwarnung.de erweitert. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich dort seit 19.02.2019 auch über gesundheitsschädliche kosmetische Mittel z.B. Hautcremes, Haarfärbemittel, Tattoo Farben und Bedarfsgegenstände, wie Schuhe und Geschirr informieren.

weiterlesen


27.02.2019 - Lebensmittel

Veröffentlichungen durch die Behörden nach § 40 Abs. 1a LFGB

Die Zukunft der Norm ist weiter ungewiss, da die Vielzahl der offenen Diskussionspunkte im Rahmen der öffentlichen Anhörung vom 18. Februar 2019 gezeigt hat, dass eine abschließende Beratung im Bundestagsplenum nicht stattfinden konnte.

weiterlesen


26.02.2019 - Mikrobiologie

Untersuchung auf Essigsäurebakterien in Kosmetika und Arzneimitteln sowie Informationen für den Praktiker

BAV bietet mehr als nur Untersuchungen auf Essigsäurebakterien. Wir stellen Ihnen auch komprimierte Praxisinformationen über diese Untersuchungsparameter zur Verfügung.

weiterlesen


26.02.2019 - Lebensmittel

Mehr Transparenz bei Pestiziden

Im Zuge der Bürgerinitiative „Stoppt Glyphosat“ mit über 1 Million Unterschriften hat sich das Plenum aus Europäischem Rat, EU-Parlament und Kommission Anfang Februar in Straßburg für mehr Transparenz bei der Risikobewertung von Pestiziden, gentechnisch veränderten Organismen und Futtermittelzusatzstoffen ausgesprochen. So sollen diesbezüglich Studien der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) in Zukunft zeitnah für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

weiterlesen